www.bushtrash.com -.-------- www.madeinbushFreeZone.com --------www.theCOOP.tv..............www.911video.de

link on frontpage

download

videolink CNN stream


 

sheen 9/11 cnn 11.September alex jones A.J. Hammer cnn showbiz charlie sheen controlled demolishion cnn sheen sharon stone

english language version extraordinary footage on US Television On March  22, 23; and 24th CNN Showbiz - 9/11 Coverup - Government involvement in the attacks - Charlie Sheen, Sharon Stone and others speak out


9/11 Sendung auf CNN

 


In Folge ein Artikel von freace.de

Charlie Sheen und 9/11
Schauspieler bezweifelt offizielle Version
23.03.2006
http://www.freace.de/artikel/200603/230306a.html


In einem am Montag veröffentlichten Interview gegenüber der Website "Prison Planet" reihte sich der bekannte US-Schauspieler in die wachsende Zahl jener Menschen ein, die grundlegende Zweifel an der bisherigen "offiziellen" Version hinsichtlich der Hintergründe der Anschläge vom 11. September 2001 in den USA haben.

Sheen berichtete, daß er am Morgen der Anschläge "früh aufgestanden" war, weil für den Tag Dreharbeiten zu seiner Serie "Spin City" (im deutschen Fernsehen "Chaos City"), in der die Rolle des zweiten Bürgermeisters von Michael J. Fox übernommen hatte, angesetzt waren. "Ich sah Nachrichten und der Nordturm brannte. Ich sah live, wie der Südturm getroffen wurde, diese berühmte Aufnahme, wo sie hinter dem Gebäude verschwindet und man dann den gigantischen Feuerball sieht", so Sheen. "Ich hatte ein Gefühl, wie soll ich sagen, es sah einfach nicht wie irgendeine der Passagiermaschinen aus, mit denen ich in meinem Leben geflogen bin und als die Gebäude später an dem Tag einstürzten sagte ich zu meinem Bruder 'nenn mich verrückt, aber sah es nicht aus, als wären die Gebäude durch eine kontrollierte Sprengung zum Einsturz gebracht worden?'"

Sheen verwies auch auf die Aussage von Larry Silverstein, dem damaligen Besitzer des Gebäudekomplexes des World Trade Centers, in einem Interview, demzufolge man sich entschlossen hatte, das Gebäude WTC7 zu "ziehen" ("pull"), was allerdings ebenso auch mit "abreißen" übersetzbar ist. "Ich sagte: 'Wir hatten soviele schreckliche Verluste an Leben, vielleicht ist es das klügste, es abzureißen.' Und sie trafen die Entscheidung, abzureißen, und wir sahen, wie das Gebäude einstürzte", ("I said, We've had such terrible loss of life, maybe the smartest thing to do is pull it.' And they made that decision to pull and we watched the building collapse"), so Silverstein am 10. September 2002 gegenüber dem Sender PBS. Auch die Art des Einsturzes von WTC7, insbesondere die nach innen gezogenen Außenwände, sprechen nicht nur Sheens Ansicht nach eindeutig für einen durch eine gezielte Sprengung verursachten Einsturz.

"Wenn es ein Problem mit Gebäude 7 gibt, dann gibt es ein Problem mit der ganzen Sache", so Sheen.

Sheen bezweifelte in dem Interview ebenfalls, daß die Druckwellen der Explosionen tatsächlich in der Lage gewesen sein sollen, durch die Fahrstuhlschächte mehrere hundert Meter in die Tiefe zu dringen, um so die Zerstörungen in den Eingangsbereichen, wie sie auf Aufnahmen zu sehen waren, zu verursachen. Auch verwies er auf mehrere Augenzeugenberichte, die von Bombenexplosionen im Fuß der Gebäude sprachen.

Sheen warf auch die Frage auf, warum US-Präsident George W. Bush weiterhin in der Grundschule blieb, die er zu dem Zeitpunkt besuchte. Da bekannt war, daß er sich zu dem Zeitpunkt in jener Schule aufhielt, habe er so nicht nur sein eigenes, sondern auch das Leben der Kinder in der Schule aufs Spiel gesetzt - außer, er wußte, daß für ihn keinerlei Gefahr bestand, so Sheen.

"Man sollte vermuten, daß der Secret Service sofort nach der Offenbarung jener Neuigkeiten den Präsidenten greifen würde, als würde er brennen und ihn aus dem Raum bringen würde", sagte der Schauspieler.

Die Tatsache, daß Bush behauptete, Bilder vom Einschlag des ersten Flugzeugs im Fernsehen gesehen zu haben, veranlaßte Sheen zu der Aussage "Ich vermute, einer der Vorteile daran, Präsident zu sein, ist, daß man Zugriff auf Fernsehkanäle bekommt, die es im bekannten Universum nicht gibt."

Sheen kritisierte auch, daß die Aufzeichnungen sämtlicher Kameras, die den Einschlag in das Pentagon zeigten, von den Behörden konfisziert wurden und bis zum heutigen Tag unter Verschluß sind. "Ich verstehe, daß sie im Namen der Nationalen Sicherheit möglicherweise nichts von den Pentagon-Kameras veröffentlichen, aber was ist mit dem Sheraton, was ist mit der Tankstelle, was mit der Kamera auf der Autobahn?", fragte er.

In Anspielung auf den Zapruder-Film, der die Ermordung von US-Präsident John F. Kennedy zeigte und zahlreiche Fragen aufwarf, sagte Sheen, daß "der 11. September nicht der Zapruder-Film war, er war das Zapruder-Filmfestival." Er forderte eine unabhängige Untersuchung der Anschläge.

"Wir müssen die Wahrheit enthüllen. Wir müssen es tun, weil wir es unseren Familien schulden, weil wir es den Opfern schulden. Wir schulden es jedem, dessen Leben so dramatisch verändert wurde, schrecklich an jenem Tag und für immer. Wir schulden es ihnen, aufzudecken, was passierte", so Sheen.

ENDE


23.03.2006  



Zwischen dem 22.März 2006 und dem 27.3. wurde auf CNN an 4 Abenden die Sendung CNN Showbiz ausgestrahlt.
Jeweils Abends um 19.00 Uhr nach den Nachrichten und als Wiederholung um 23.00. ( landesweit in den USA) . Jeweils 15 Minuten der Sendung , deren Hauptthema Hollywood ist, waren dem Thema 11.September 2001 gewidmet. Bezugspunkt war ein US-Radiointerview mit Charlie Sheen, in dem der US- Hollywoodstar
die offizielle Version der Vorgänge des 11.9.2001 als Lügen und Verschwörungstheorie bezeichnet und die bewusste Sprengung des World Trade Centers in NYC vermutet . Er unterstützt in dem Interview ausdrücklich die Gruppen und Familienmitglieder der WTC-Opfer in den USA, die sich für eine neue vorbehaltlose Untersuchung der Terroranschläge des 11. September einsetzen u. gegen Vertuschung der Vorgänge durch die Regierung protestieren.
Der Host der CNN Sendung A.J.Hammer interviewte mehrere Gäste zum Thema. In der Mehrheit unterstützten sie zusammen mit Host Hammer die Forderung nach neuen Untersuchungen. Die US- Schriftstellerin Erica Jong und Schauspielerin Sharon Stone bestärkten Charlie Sheen in seinen Forderungen. Jong nannte den US-Präsidenten einen Diktator und Tyrannen.

Bis zum Nachmittag des 28.3. wurden auf der CNN Webseite noch der US-Schauspieler Ed Asner (ca. 300 Filmrollen und etliche Produktionen) und Sander Hicks, ein Senatswahl Kandidat der New York Green Party mit Wahlplattform: Aufklärung des 11.9. angekündigt, dann wurde die Show in letzter Minute umbesetzt .Einzig die Zeitung JUNGE WELT brachte einen Artikel zum Thema Sheen – CNN , der SPIEGEL brachte nur in seiner Online Ausgabe einen kurzen Bericht, in dem die Äusserungen Sheens und der CNN Bezug erwähnt wird und die Mehrheit der US-Öffentlichkeit definiert wird als anfällig gegenüber den abwegigsten Verschwörungstheorien.(Schlagzeile : Meschugge Bande).
Bei CNN reagierten die Zuschauer während der Zeit als die Story lief in einer Onlineumfrage : 83% der 53000 abgegeben Stimmen unterstützen die Aussagen Sheens. 17% widersprachen.
Am 30.3. flogen Jimmy Walter, ein US-Millionär, der bereits 5 Millionen $ für Aufklärung über den 11.9. ausgegeben hat und Willy Rodriguez Hausmeister im WTC und von Bush persönlich wegen Tapferkeit bei Bergung von Opfern mit einem Orden ausgezeichnet, auf Einladung von Präs.Chavez zu Gesprächen nach Venezuela ,, Chavez will eine internationale Kommission zur Untersuchung des 11.September 2001 einsetzen. Sie hatten Gespräche mit dem Präsidenten des Parlaments von Venezuela und weiteren hochgestellten Regierungsmitgliedern. . Walter und Rodriguez erschienen auf mehreren Radio und TV Sendern.

Die Beiträge sind jeweils 10 - 15 Minuten lang. (mit rechter Maustaste anklicken - Ziel speichern unter)

Montag 27.3.06 http://www.911podcasts.com/files/video/ShowbizTonight20060327/ShowbizTonight20060327.wmv

Freitag 24.3. ---- http://www.911podcasts.com/files/video/ShowbizTonight20060324/ShowbizTonight20060324.wmv  

Donnerstag 23.3. http://www.911podcasts.com/files/video/ShowbizTonight20060323/ShowbizTonight20060323.wmv  

Mittwoch 22.3. http://www.911podcasts.com/files/video/ShowbizTonight20060322.wmv  

http://edition.cnn.com/CNN/Programs/showbiz.tonight/

Interviewpartner:

Charlie Sheen, Hollywood Schauspieler - der in der vergangenen Woche ein Radiointerview gab, in dem er eine neue Untersuchung der Vorgänge am 11. September 2001 forderte. Host A.J.Hammer interviewte an den vergangenen 3 Abenden u.a. folgende Gäste:

Alex Jones, ein freier Journalist der die Internetseiten www.prisonplanet.com und www.infowars.com betreibt und das Radiointerview mit Charlie Sheen führte. Er wies auf die zahlreichen internationalen Terrorangriffe der letzten Jahre hin, die seine Überzeugung nach von machtvollen Strukturen unterhalb oder innerhalb der Regierungen inzeniert wurden.  

Erica Jong eine US Schriftstellerin, die Partei für Charlie Sheen ergriff.

Michael Berger, Pressesprecher der US-Aktivistengruppe www.911truth..org 

 

 

News in 13.4.06

Charlie Sheen on The Ellen DeGeneres Show Tomorrow

This week on Ellen

Golden Globe winning actor, CHARLIE SHEEN stops by to chat about bringing back his role in the upcoming "Scary Movie 4" and his new venture as a children's fashion designer. Plus, PINK performs "Stupid Girls" from her upcoming CD, "I'm Not Dead."



Watch the video clip that accompanies the text, it mentions that he will talk about his 'new passion', and Ellen says 'were going to talk about it'.

I would assume he will talk at least briefly about 9/11. Also, keep in mind he will be on the Jimmy Kimmel Show tomorrow night as well.

30.03.06

Venezuelan Government To Launch
International 9/11 Investigation
Walter and Rodriguez to appear on
Hugo Chavez's weekly TV broadcast
Offered their full support for
Charlie Sheen's public stance on 9/11

30.03.06
Actor & Director Ed Asner Shares
11.September Concerns in Interview
Supports Charlie Sheen - calls official
story of 9/11 & Kean Commission a fraud.


http://www.cnn.com/video/showbiz/2006/03/23/hammer.sheen.911.theory.cnn/content.html

hier ein CNN Videolink

falls die Links nicht funktionieren weiter unten alternative Videolinks


Showbiz Tonight Transcript Friday 24th Featuring Alex Jones   www.prisonplanet.com/articles/march2006/250306showbiztonight.htm  


Charlie Sheen: 'Challenge Me On the Facts' Actor's first response since media firestorm over 9/11 comments

http://www.prisonplanet.tv/audio/240306sheen.htm


Pressemeldungen bislang zum Thema abgesehen von zahlreichen Internetberichten


http://www.jungewelt.de/2006/03-27/030.php Story explodiert Montag 27.3.2006

http://www.netzeitung.de/entertainment/people/388830.html Charlie Sheen hat seine Zweifel an «9/11» - 24. März 

http://www.n24.de/boulevard/vip/?n2006032413072500002 identischer Artikel - gekürzt  

http://thetrack.bostonherald.com/moreTrack/view.bg?articleid=131750 Charlie Sheen doesn’t buy 9/11 spin
 March 23, 2006   Boston Herald    

http://www.humaneventsonline.com/article.php?id=13434#

National Conservative Weekly (USA) Actor Charlie Sheen Ponders Ultimate Hollywood Conspiracy Theory 22.3.06  

 

27.03.2006 / JUNGE WELT www.jungewelt.de/2006/03-27/030.php

Story explodiert

In den USA werden die Zweifel an der offiziellen 9/11-Darstellung immer populärer

Von Ralf Wurzbacher

Im US-amerikanischen Medienbetrieb geht dieser Tage Sensationelles vor sich. Mehr als viereinhalb Jahre nach den Terroranschlägen vom 11. September 2001 schaffen es Zweifel an der offiziellen Version des Tathergangs plötzlich auf Titelseiten und beste Sendeplätze. Am heutigen Montag widmet das New York Magazine – ein populäres Stadtmagazin vergleichbar dem Berliner tip – eine seiner Aufmachergeschichten der sogenannten 9/11-Wahrheitsbewegung. Die Story »The Ground Zero Grassy Knoll« ist bereits seit Tagen in der Internetausgabe der Zeitschrift zugänglich (www.nymag.com). Der mehrseitige Bericht porträtiert Entstehungsgeschichte, Hintergründe und Protagonisten der Bewegung. Zudem werden die entscheidenden Ungereimtheiten der regierungsamtlichen Räuberpistole von Osama Bin Laden und den 19 Selbstmordfliegern benannt sowie die Möglichkeit einer Verschwörung von Geheimdiensten und US-Administration mit großer Freimütigkeit behandelt.

Kein Ausrutscher

Nur ein Ausrutscher im ansonsten gleichgeschalteten Medienzirkus? Keineswegs. Nachdem schon im Dezember die regionale TV-Station FOX40 ein Feature über drei 9/11-Skeptiker und deren Dokumentation »Loose Change« gesendet hatte (jW 12.12.05), nahm sich vergangene Woche mit CNN auch das Flaggschiff im US-Nachrichtenbusineß der Geschichte an. In der Dienstagausgabe der Primetimesendung »Showbiz Tonight« outete sich zunächst Anchorman A. J. Hammer als kleiner 9/11-Skeptiker, bevor er mit Hollywood-Star Charlie Sheen (»Platoon«) den derzeit wohl prominentesten »Verschwörungstheoretiker« zu Wort kommen ließ. Zu sehen war ein ausführlicher Bericht mit eingespielten Statements des Schauspielers aus einem Interview, das er tags zuvor in der radikal-demokratischen Alex-Jones-Radio-Show gegeben hatte. Darin bezeichnete er die Vorstellung von »19 Amateuren, die mit Teppichmessern kommerzielle Airliner kapern und 75 Prozent ihrer Ziele treffen« als die eigentliche »Verschwörungstheorie«.

Sheen äußerte unter anderem den Verdacht, die Zwillingstürme und Gebäude 7 des World Trade Center (WTC) seien durch eine »kontrollierte Sprengung« zum Einsturz gebracht worden. Dafür sprächen mehrere Augenzeugenberichte über Bombenexplosionen im Fuß der Gebäude und entsprechende Bilder von Zerstörungen in den Eingangsbereichen. Diese Sichtweise teilt auch eine zunehmende Zahl namhafter US-Wissenschaftler (»Scholars for 9/11-Truth«), die einen Kollaps der Hochhäuser allein durch Feuereinwirkung physikalisch für unmöglich erachten. Sheen verwies auch auf eine Aussage Larry Silversteins, dem damaligen Eigner des WTC, der ein Jahr nach den Ereignissen von einem seinerzeit getroffenen Entschluß sprach, Gebäude 7 zu »ziehen« (to pull), was sich auch mit »abreißen« übersetzen läßt. In besagtes Gebäude war allerdings weder ein Flugzeug eingeschlagen, noch hatte es beim Einsturz der Zwillingstürme gravierenden Schaden genommen.

Den rund zehnminütigen Beitrag, in dem auch der Medienkoordinator von 9/11-truth.org Michael Berger live zu Wort kam, schloß CNN-Moderator Hammer mit dem Appell: »OK, ich hoffe die Leute werden versuchen, mehr Informationen einzuholen, weil ich glaube, daß es eine Menge unbeantworteter Fragen gibt.« Gerhard Wisnewski, Buchautor (»Mythos 9/11«) und hierzulande der Chef-9/11-Skeptiker, nannte dies gegenüber junge Welt den »Startschuß, der die Suche nach der Wahrheit eröffnet hat«. Tatsächlich hat die Geschichte gewaltigen Wirbel ausgelöst. Hammer legte am Freitag in seiner Show mit dem Hinweis nach, die Story sei »explodiert«. Im einem Livegespräch verwies Radiomoderator Alex Jones auf eine Internetumfrage, wonach über 80 Prozent der Teilnehmer der Überzeugung sind, die Regierung habe in Sachen 9/11 etwas zu »vertuschen«.

Noch nicht reif

Aber warum stellt sich ausgerechnet CNN als ein ansonsten staatstragender, regierungstreuer und stets kriegsbegeisterter Meinungsmacher in den »Dienst der Wahrheit«? In einer Stellungnahme bezeichnet Webster Tarpley, Autor des Buches »Synthetic Terror«, die drohenden Enthüllungen als »politische Waffe« bestimmter Teile des US-Establishments, das »offensichtlich übergeschnappte Bush-Cheney-Regime« zu »neutralisieren« und von neuem »künstlichen Terror« im Ausland (Iran-Krieg) und »totalitären Maßnahmen an der Heimatfront« abzuhalten. Für Buchautor Mathias Bröckers (»Fakten, Fälschungen und die unterdrückten Beweise des 11.9.«) sei die Welt dagegen »noch nicht reif für die Wahrheit. Die große Mehrheit der Amerikaner ist einfach noch nicht bereit zu glauben, die Regierung könnte so ein monströses Verbrechen gegen das eigene Volk verüben«, sagte Bröckers gegenüber dieser Zeitung.

Sein Kollege Wisnewski ist dagegen bedingt optimistisch: »Die Masse der Lügen um 9/11 ist einfach nicht mehr beherrschbar und kann nicht ewig unter den Teppich gekehrt werden«. Zudem fühle er sich an das Jahr 1993 in Italien zurückerinnert. Damals wurde fast die gesamte Politikergarde um Bettino Craxi und Giulio Andreotti wegen Korruption, Amtmißbrauch und Verstrickung mit der Mafia aus dem Amt gefegt. Ein ähnlicher Akt »demonstrativen Großreinemachens« stünde nun vielleicht auch in den USA an. Aber »Vorsicht«, so Wisnewski: »1994 kam in Italien Berlusconi an die Macht.«

 

BerlinOnline Berliner Zeitung
Donnerstag, 13. April 2006
 

Skeptiker des 11. Septembers erhalten Zulauf

Kritiker in den USA bezweifeln offizielle Version

Andreas Förster

http://www.berlinonline.de/berliner-zeitung/politik/542218.html

BERLIN. Muss die US-Regierung für die bei den Terroranschlägen vom 11. September 2001 entstandenen Schäden haften? Der amerikanische Verleger John Leonard fordert dies, weil Washington seiner Überzeugung nach vorab von den Attentatsplänen gewusst, aber nicht eingegriffen habe. Leonard will jetzt die Münchner Rückversicherung dazu bewegen, eine mögliche Mithaftung der US-Regierung zu prüfen.

Einen entsprechenden Antrag hat der Kalifornier als Aktionär des Versicherungsunternehmens zur nächsten Hauptversammlung der Münchner Rück am kommenden Mittwoch eingebracht. Zwei Tochterunternehmen des deutschen Versicherungskonzerns müssen wegen der Zerstörung des World Trade Centers Schadensersatzansprüche in Milliardenhöhe begleichen. Leonard wirft Aufsichtsrat und Vorstand jetzt vor, die Hintergründe der Attacken auf das World Trade Center in New York nicht gründlich genug untersucht und sich zu sehr auf die von der US-Regierung verbreitete offizielle Version der Ereignisse verlassen zu haben.

Kommission eingesetzt

Anders als in Deutschland nimmt in den USA viereinhalb Jahre nach den Anschlägen die öffentliche Aufmerksamkeit für die 9/11-Skeptiker, die Zweifel an der offiziellen Version der Attentate äußern, zu. Eine unabhängige Kommission von zum Teil namhaften Wissenschaftlern analysiert seit einigen Monaten den Ablauf der Ereignisse vor und am 11. September und untersucht die technische Umstände, die zum Zusammenbrechen der Zwillingstürme des World Trade Centers geführt haben könnten. Das New York Magazine widmete dem "Ground Zero Grassy Knoll" vor drei Wochen eine Titelgeschichte, in deren Mittelpunkt alle Widersprüche der offiziellen Version und die vielen noch ungeklärten Fragen stehen. Der Begriff "Grassy Knoll" (Grashügel) steht im US-Journalismus als Synonym für die alternativen Theorien über die Hintergründe des Mordanschlags auf den US-Präsidenten John F. Kennedy.

Auch der US-Fernsehsender CNN befasste sich im März mit dem "Grassy Knoll". In einem viel beachteten Interview äußerte der Hollywood-Schauspieler Charlie Sheen massive Zweifel an der offiziellen 9/11-Version und forderte die Regierung auf, noch offene Fragen zu klären. Dabei geht es unter anderem darum, weshalb der pakistanische Geheimdienst dem mutmaßlichen Todesflieger Mohammed Atta 100 000 Dollar überwiesen hat, warum ein von den Zwillingstürmen des World Trade Centers weiter entfernt stehendes Gebäude des US-Geheimdienstes bei den Anschlägen zerstört wurde und worauf die auffälligen Aktienbewegungen an internationalen Börsen unmittelbar vor dem 11. 9. zurückzuführen sind.




http://www.BerlinOnline.de/berliner-zeitung/politik/542218.html


  we would like to call to your immediate attention the most extraordinary footage on US Television On March  22, 23; and 24th CNN Showbiz ( nationwide primetime Mon - Fri ) http://edition.cnn.com/CNN/Programs/showbiz.tonight/ did broadcast 3 sequences about Charlie Sheens remarks on 9/11. The shows are based on a Alex Jones radio interview with Charlie Sheen and imply that the US government is lying and was most likely behind the attacks of 9/11. The show is just mindboggling, there has been an immense response and no pick up in the international printmedia whatsoever - google is boycotting it - the show might proceed on Monday     First CNN Showbiz Show on March 22 Statements of actor Charlie Sheen that there is more behind the official 911 story is discussed. In the first half the statements from Sheen are played, in the second half there is the discussion with the leader of 911truth.org and the producer of "Inside 9/11" of the 'National Geographic Channel'. 
 http://download.alciada.net/911/ShowbizTonight20060322.wmv (CNN Showbiz March 22, wmv, 27 MB)
Transcript or http://transcripts.cnn.com/TRANSCRIPTS/0603/22/sbt.01.html


  CNN refers to the interview with Sheen on GCN: Original Interview with Alex Jones or http://download.alciada.net/Interviews/032006sheen.mp3 (mp3, 9MB) http://www.prisonplanet.com/articles/march2006/200306charliesheen.htm(prisonplanet.com article)


  Followup: Video of  Interview with Alex Jones on March, 23   http://download.alciada.net/911/AlexJones_Showbiz042306.avi (CNN Showbiz March 23 , avi, 32 MB)
Transcript  http://transcripts.cnn.com/TRANSCRIPTS/0603/23/sbt.01.html


  Another followup after new comments from Sheen,  March 24 Vidodownload: http://download.alciada.net/911/AlexJones_Showbiz042406.avi (CNN Showbiz, avi, 32 MB)     Online Poll at http://edition.cnn.com/CNN/Programs/showbiz.tonight/   84%  support Sheen  


Showbiz Tonight Transcript Friday 24th Featuring Alex Jones   www.prisonplanet.com/articles/march2006/250306showbiztonight.htm   Charlie Sheen: 'Challenge Me On the Facts' Actor's first response since media firestorm over 9/11 comments http://www.prisonplanet.tv/audio/240306sheen.htm    

------------------------------------------------------------------------------------------------------

Transcript of the 4 shows ( only in parts)

Venezuelan Government To Launch
International 9/11 Investigation
Walter and Rodriguez to appear on
Hugo Chavez's weekly TV broadcast
Offered their full support for
Charlie Sheen's public stance on 9/11

Actor & Director Ed Asner Shares
11.September Concerns in Interview
Supports Charlie Sheen - calls official
story of 9/11 & Kean Commission a fraud.


www.911truth.org

New Yorkers to Gather at CNN Studios Wednesday

(For Immediate Release - Thu. 3/23/2006)

9/11 Truth Seekers To Stage

"DEMONSTRATION OF GRATITUDE"

Wednesday, March 29th, Noon - 2pm
Time-Warner Center
10 Columbus Circle
8th Ave. betw. 58th & 60th St.
New York City

Last week the "Showbiz Tonight" program on CNN Headline News aired three programs we believe deserve commendation. We, of the 9/11 truth and justice movement in New York City are heartened that the network saw fit to air extensive segments giving fair coverage to Charlie Sheen's comments about September 11th - as well as a platform for 911Truth.org spokesperson Mike Berger, uncompromising radio host Alex Jones, and Webster Tarpley, author of 911 Synthetic Terror: Made in USA. For the first time since the fateful day in September of 2001, mass-audience television broadcast alternative perspectives on what really happened.

(See press release of 3/23.)

    Now is time for all media to show some backbone and actually explore all the reasons why millions and millions of people no longer believe the Official Story of September 11th, 2001. Now is the time for those millions of people who do not believe the official story - a majority of this City's residents, according to a 2004 Zogby poll - to realize that it's safe for them to speak openly about their suspicions with friends, family and neighbors, to recommend books like Crossing the Rubicon and The New Pearl Harbor, or videos like The Great Conspiracy.

    The CNN shows came on the heels of Charlie Sheen's widely disseminated comments on the Alex Jones, in regard to his skeptical views of 9/11. The program ran a poll on the CNN website, in which 84 percent of more than 48,000 respondents had as of Sunday answered yes to the following question:

   This should finally open the network's eyes, and the eyes of its viewers, to the need for the airing of much more such information, information which is available. We urge CNN editors to review the "Top 40 Reasons to Doubt the Official Story of 9/11," on the reverse, and pursue the stories that the mass-audience media have so far failed to cover. (Watch for the publication of the list with full explanations next week at 911Truth.org.) The public has a right to know what lays hidden beneath the facade of the official story on 9/11. Thank you CNN for taking a step in the right direction! Let's see more 9/11 Truth!

"Do you agree that the U.S. government covered up the real events of the 9/11 attacks?"

If so, here's something you can do right now:

(1) Send a message to CNN thanking them for their fair coverage of 9/11 on Showbiz Tonight.

(2) Let them know that they can count on your continued viewership - as long they continue to cover the question of whether 9/11 was an inside job fairly and openly, on CNN's news programs as well as entertainment programs.

(3) Go to 911Truth.org and other 9/11 truth sites, inform yourself about the great deception that has been perpetrated on us, and get involved with putting an end to it!

www.ny911truth.org - www.summeroftruth.org

Attend the weekly "9/11 Truth on Sundays" event series at St. Mark's Church, with films and lectures leading authors and researchers of the 9/11 Truth movement, starting April 9th and almost every Sunday evening at 6PM. Schedule at http://www.summeroftruth.org

Contact for those wishing to get involved in New York: info@ny911truth.org
NY 9/11 Truth Hotline: 212-714-7147

PRESS CONTACT
911Truth.org
Mike Berger, Media Coordinator
e-mail:
press@911truth.org
Tel. 816.444.3249

LINKS

Updates and more will be posted to www.911blogger.com and at www.progressivepress.com

March 20. New York Magazine feature, The Ground Zero Grassy Knoll, http://newyorkmetro.com/news/features/16464/index.html

March 22. First CNN Showbiz Tonight segment. http://www.911blogger.com/files/video/911truthCNN.mov

Showbiz Tonight transcripts: http://www.cnn.com/TRANSCRIPTS/sbt.html

March 22-24, Progressive Press Press Release “Dam Breaking for 9/11 Truth - Alex Jones, Webster Tarpley, Charlie Sheen hit the Mainstream.” Hottest item of the month on the popular free press release site http://www.free-press-release.com/news/200603/1143065487.html.

March 24, Charlie Sheen on Alex Jones, “Challenge me on the Facts,” and Alex on Showbiz Tonight: http://prisonplanet.tv

March 24, Webster Tarpley on Alex Jones, partial transcript http://www.waronfreedom.org/press/AJones-Tarpley-Sheen-Transcript-032406.html

This page URL: http://www.waronfreedom.org/press/SpringBreakThru911.rtf or http://www.prweb.com/releases/2006/03/prweb363611.htm

If you learn of more great links please send to info at progressivepress.com

Kontakt Heiner Buecker Berlin email@hbuecker.net

NEWSPAGE